Home
Traversflöten
Reparatur & Restaurierung
Kontakt
Links
Holzblasintrumentenbau Pfretzschner Kronach

English Version

AGB | Impressum



Hotteterre Rippert Naust Rottenburgh Le Cler Grenser  
Denner Eichentopf Quantz Crone Wrede Piccolo

Traversflöten

Hauptanliegen meines Traverso-Bauens ist es, möglichst nahe am Original zu bleiben und die ursprüngliche Intention der Instrumente zu erforschen und spielbar zu machen. Dafür wurden auch interessante Details zu den einzelnen Instrumentenbauern recherchiert (Hierfür sind die Arbeiten von W. Waterhouse und P.T. Young eine hervorragende Quelle). Sie sind bei den einzelnen Instrumenten zum Teil nachzulesen.

Beim Bau selber wird eine möglichst große Nähe zu historischen Herstellungsweisen gesucht, das heißt die Instrumente werden zum Beispiel ausschließlich auf der Drechselbank handgedrechselt oder für eventuelle Farbgebung wird Salpetersäure verwendet. Lack-Überzüge lehne ich ab, da sie auf Traversflöten selten als Original nachgewiesen werden können. Ebenso wird für die Bepolsterung der zur Zeit angebotenen Modelle nur sämisch gegerbtes Hirschleder verwendet.

An Hölzern steht europäischer Buchsbaum, Grenadill und Madagaskar-Ebenholz zur Verfügung.
Für die Zierringe wird von mir künstliches Elfenbein angeboten, vorzugsweise verwende ich wie beim Original echtes Elfenbein (natürlich ausschließlich mit CITES-Bescheinigung). Sonderanfertigungen von Traversflöten nach historischen Vorbildern komplett aus Elfenbein (Eichentopf, Rippert) auf Anfrage - hierfür gelten besondere Bestell-Bedingungen.

Ebenso sind Ausführungen in Palisander, Pockholz oder Cocobolo möglich.